Rudolf Wachter – Linguist der Moderne

Wissenschaftlicher Werdegang

Herzlich willkommen auf der Homepage von Rudolf Wachter, dem klassischen Philologen und Sprachwissenschaftler.

1973 – 1986 – Doktor (Ph.D.), Universität Zürich

1987 – 1990 – Doktor (Ph.D.), University of Oxford

1990 – 1992 – Lehrbeauftragter, Universität Zürich

1990 – 2006 – Gastprofessor, Universität Freiburg

1991 – 1996 – Habilitation, Universität Basel

2001 – 2002 – Lehrstuhlvertreter, Universität Heidelberg

2006 – bis heute – Professor, Université de Lausanne

2007 – bis heute – ordentliches Mitglied der Academia Europaea

Forschungsschwerpunkte

  • Griechisch

  • Lateinisch

  • Philologie

  • Epigraphik

  • historisch-vergleichende (indogermanische) Sprachwissenschaft

  • Alphabetgeschichte

  • Schreibtechnik (v. a. in der Antike)

Publikationen

  1. Altlateinische Inschriften: Sprachliche und epigraphische Untersuchungen zu den Dokumenten bis etwa 150 v. Chr. Peter Lang, Bern 1987.

  2. Non-Attic Greek Vase Inscriptions. Oxford University Press, Oxford 2001.

  3. Sprache und Religion. Reflexion zu: Johann Sebastian Bach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch. Kantate BWV 86. Rudolf Lutz, Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Terry Wey, Johannes Kaleschke, Markus Volpert. Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Rudolf Wachter. DVD. Gallus Media, 2015.

Essay zum Thema

Wofür brauchen wir Linguistik?

Linguistik ist ein wesentlicher Bestandteil aller Lebensbereiche. Sie ist mit vielen verschiedenen Wissenschaften wie Geschichte, Semiotik, Semantik, Informatik, Mathematik, Philosophie, Physik, Biologie und Physiologie verbunden.

Sprachwissenschaft ist keine autonome, spezifische wissenschaftliche Nische mehr, sie verwandelt sich in eine Reihe von Werkzeugen und Technologien, die bei der Arbeit in sehr unterschiedlichen Bereichen gefragt sind.

Die Arbeit eines modernen Linguisten wird durch das Wachstum der Datenbanken, die Entwicklung von Datenverarbeitungssystemen sowie die Bildung künstlicher Intelligenzsysteme stark verändert. Die Arbeit eines modernen Sprachexperten verändert sich, erweitert sich und bietet immer neue Herausforderungen. Dies ist insbesondere auf die kontinuierliche Entwicklung und Erforschung des Internets und seiner Fähigkeiten sowie das wachsende Interesse an der Entwicklung der intellektuellen Datenverarbeitungssysteme zurückzuführen.

Von Tag zu Tag gibt es immer mehr Informationen, ihre Analyse wird immer wichtiger, und wir lernen, daraus Ergebnisse zu erzielen. Wegen der Technologie- und Informationsexplosion von heute ist die moderne Anwendung der Sprachanalyse in verschiedenen Bereichen von großer Bedeutung.

Es ist schwer, die Bedeutung der Sprache in unserem Leben zu überschätzen. Ohne sie gäbe es keine vollständige Kommunikation. Wir alle haben unsere Muttersprache und auch Fremdsprachen gelernt. Linguisten sind aber diejenigen, die ihr Leben dem Sprachenlernen gewidmet haben. Die Sprachwissenschaft hat eine lange Geschichte. Die Formierung von Alphabeten begann schon vor unserer Ära. Die Pioniere auf diesem Gebiet waren Gelehrte des antiken Griechenlands und Chinas, der arabischen Länder und Indiens. Heute betrachten viele Menschen die Linguistik als Berufung.