Interessante Fakten aus der Welt der Linguistik

Die Sprache ist nicht nur ein Zeichensystem, das symbolisch die menschliche Welt vermittelt, sondern auch das wichtigste Werkzeug der menschlichen Tätigkeit. Hier haben wir für Sie die interessantesten Fakten über dieses komplett aufgebaute System zusammengestellt, die Sie überraschen werden:

  • In der Hoffnung, den Prozess der Kommunikation zwischen Menschen zu verbessern und zu vereinfachen, hat Ludovico Lazaro Zamenhof im Jahre 1887 die internationale Sprache Esperanto ("Hoffnung") entwickelt. In Schwung ist diese Sprache aber nicht gekommen.

  • In der Eskimosprache gibt es 63 Präsensformen und 252 Endungen der Substantive.

  • Im Englischen gibt es ein Wort, in dem der Vokal „i“ sechsmal wiederholt wird - "indivisibility" („Unterilbarkeit“).

  • Der durchschnittliche Englischsprecher verwendet ungefähr 800 Wörter pro Tag, und derjenige, der Deutsch spricht – ungefähr 4000 Wörter, was durch die viel komplexere Grammatik der deutschen Sprache erklärt wird. Das durchschnittliche englische Wort hat 2,2 grammatisch variable Formen, das deutsche - 5 und das französische – bis zu 7.

  • Um die Sprache zu bewahren braucht man ungefähr 100 000 Muttersprachler. Heutzutage gibt es ungefähr 400 Sprachen, die als gefährdet gelten, z.B. : Piemontesisch (Italien), Jiddisch, Ladinisch (Italien), Leonesisch (Nordspanien), Mordwinisch (Russland), Niedersorbisch (Brandenburg, Deutschland), Obersorbisch (Sachsen, Deutschland), Ligurisch (Italien), Korsisch (Korsika, Frankreich), Romani (Rumänien) u.a.m.

  • Erst zu Beginn des 21. Jahrhunderts lernten die Eskimos das Internet kennen, und dieser Begriff musste in ihre Sprache übersetzt werden. Die Linguisten haben sich eindeutig für das Wort "ikiaqqivik" entschieden, das als "Reise durch die Schichten" übersetzt wird. Früher wurde dieses Wort verwendet, um die Handlungen eines Schamanen zu beschreiben, der durch Zeit und Raum „gereist“ ist, um nach einer Antwort auf eine Frage zu suchen.

  • In der tabassaranischen Sprache (Republik Dagestam) gibt es 48 Fälle von Substantiven.

  • Es ist keine einfache Aufgabe, bis zu drei in der niwchischen Sprache zu zählen (die Sprache, die im Norden der Insel Sachalin verbreitet ist). Es gibt verschiedene Serien von Zahlwörtern, die davon abhängen, was aufgezählt werden muss: Ski, Boote oder Bündel getrockneter Fische. Insgesamt gesehen gibt es 26 Zählmethoden in dieser Sprache.

  • In der chinesischen Schrift wird die Hieroglyphe mit der Bezeichnung „Schwierigkeit, Ärger“ als zwei Frauen unter einem Dach dargestellt.

  • Im Arabischen gibt es 28 Buchstaben, die am Ende des Wortes anders geschrieben werden als in der Mitte, im Hebräischen gibt es 5 Buchstaben, im Griechischen – nur einen und in anderen europäischen Sprachen gibt es überhaupt keine.